Home » Eingeschränkter Regelbetrieb 2020-21

Kommende Ereignisse

< 2020 >
Dezember
  • Keine Veranstaltungen

Eingeschränkter Regelbetrieb 2020-21

23.09.2020 7:45 Uhr

Liebe Eltern,

das MK hat ein aktualisiertes Schaubild erstellt, welches die verschiedenen Vorgehensweisen bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes übersichtlich darstellt. Dieses Schaubild finden Sie hier.

Aktuelle Informationen des Kultusministeriums sind auf der nachfolgenden Internetseite abrufbar:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

08.09.2020 21:00 Uhr

Liebe Eltern,

das MK hat ein Schaubild erstellt, welches die verschiedenen Vorgehensweisen bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes übersichtlich darstellt. Dieses Schaubild finden Sie hier.

02.09.2020 15:00 Uhr

 Liebe Eltern,

 

das neue Schuljahr hat angefangen und mit ihm der eingeschränkte Regelbetrieb. Wir freuen uns, dass wir die Klassen, wenn auch unter veränderten Bedingungen, wieder vollständig bei uns begrüßen dürfen. Ganz besonders möchte ich an dieser Stelle noch einmal die Personen bei uns begrüßen, die neu in unsere Schulgemeinschaft aufgenommen wurden. Nachfolgend möchte ich zudem einige weitere Informationen an Sie weitergeben.

 

Herzlich willkommen!

Zum einen durften wir am Samstag, den 29.08.2020, im Rahmen der diesjährigen drei Einschulungsfeiern unsere neuen ErstklässlerInnen bei uns begrüßen.

Für Frau Hafner, die aus persönlichen Gründen für unbestimmte Zeit ausfällt dürfen wir Frau F. Ritter als Vertretungslehrkraft an unserer Schule begrüßen. Für die Genesung von Frau Hafner wünschen wir ihr alles Gute!

Weiterhin werden mit Frau Grove und Frau Meyer zwei abgeordnete Lehrkräfte aus der Grundschule Nenndorf unser Team verstärken.

In der Mittagsbetreuung sowie im Nachmittagsbereich wird zudem Frau Storjohann zukünftig unser Ganztagsteam auch von Montag bis bereichern. Ihre bisherigen Funktionen am Donnerstag und Freitag bei der Betreuung durch die Gemeinde wird sie weiter aufrechterhalten.

Maskenpflicht in bestimmten Situationen

Das Tragen von Masken ist in Situationen erforderlich, in denen nicht sichergestellt werden kann, dass ein Abstand von 1,5m zwischen Personen verschiedener Kohorten gewährleistet werden kann. Durch unsere schulinternen Planungen haben wir erreicht, dass die Kinder auf dem Weg in die Pause und zurück keine Maske benötigen, da wir sicherstellen können, dass sie keiner anderen Kohorte begegnen. Neben dem Gang auf die Toilette gehört vor allem das Betreten und Verlassen des Schulgeländes sowie des Schulgebäudes zu Situationen, in denen die Begegnung verschiedener Kohorten nicht ausgeschlossen werden kann. Um die Gesundheit Ihres Kindes und aller anderen Personen zu schützen, ist es daher erforderlich, eine Maske in diesen Situationen zu tragen.

Wenn möglich, bitten wir Sie, Ihr Kind an der Schulgrenze zu verabschieden und den restlichen Weg allein gehen zu lassen und auch für das Abholen ggf. einen Treffpunkt an der Schulgrenze zu vereinbaren. Sie helfen damit, der Bildung von Menschenansammlungen vorzubeugen. Nutzen Sie gerne auch die offene Anfangszeit von 8:00-8:15 Uhr, um Ihr Kind morgens in die Schule zu schicken.

Sollte Ihr Kind in den ersten Tagen noch etwas unsicher sein und Sie das Gefühl haben, es würde helfen Ihr Kind noch ein Stück weit auf das Schulgelände zu begleiten, dann bitten wir auch Sie darum, auf dem Schulgelände eine Maske zu tragen. Bestärken Sie Ihr Kind in diesem Fall, jeden Tag ein Stückchen des Weges mehr alleine zu schaffen und so die Eigenständigkeit Ihres Kindes immer weiter zu stärken.

Verschiedenes

Sollte Ihr Kind krank sein, so rufen Sie bitte zwischen 7:30-7:45 Uhr unter der Telefonnummer 04174/645616 im Sekretariat an, um Ihr Kind krankzumelden. Alternativ können Sie die Krankmeldung auch per Mail unter sekretariat@grundschule-ashausen.de schicken.

Nähere Informationen zur Einschätzung verschiedener Krankheitssymptome finden Sie weiter unten. Wichtig ist, Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen.

Unsere Flöten-Kurse können bis auf Weiteres erst einmal nicht angeboten werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und alles Gute für Sie und Ihre Familie!

Herzliche Grüße

Carsten Sistenich

25.08.20 21:50 Uhr

Informationen zur inhaltlichen Ausgestaltung

Der Unterricht wird im Großen und Ganzen wieder der regulären Stundentafel folgen. Die AG-Stunde der 3.+4. Klassen kann in der bisherigen Form nicht durchgeführt werden. Stattdessen wird diese Stunde im Klassenverband durchgeführt und zur Festigung oder Erweiterung der Kompetenzen in den Hauptfächern genutzt.

Unser bisheriges reichhaltiges Ganztagsangebot, welches wir uns in den vergangenen Jahren aufgebaut haben, kann unter den gegebenen Umständen nicht leider aufrecht erhalten werden. Nach einer Anlaufphase werden wir schauen, welche Betreuungsangebote unter Berücksichtigung der jeweiligen Gruppenzusammensetzung sinnvoll und umsetzbar sind.

Verhalten im Krankheitsfall

 Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein. Abhängig von der Symptomschwere können folgende Fälle unterschieden werden:

  • Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z.B. nur Schnupfen, leichter Husten) kann die Schule besucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Pollenallergie).
  • Bei Infekten mit einem ausgeprägtem Krankheitswert (z.B. Husten, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur) muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen (d.h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besucht werden, wenn kein wissentlicher Kontakt zu einer bestätigten Covid-19 Erkrankung bekannt ist.
  • Bei schwererer Symptomatik, zum Beispiel mit Fieber ab 38,5°C oder akutem, unerwartet aufgetretenem Infekt (insb. der Atemwege) mit deutlicher Beeinträchtigung des Wohlbefindens oder anhaltendem starken Husten, der nicht durch Vorerkrankung erklärbar ist, sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden. Die Ärztin oder der Arzt wird dann entscheiden, ob ggf. auch eine Testung auf SARS-CoV-2 durchgeführt werden soll und welche Aspekte für die Wiederzulassung zum Schulbesuch zu beachten sind.

–> Bitte lassen Sie Ihr Kind bei erheblichen Krankheitszeichen zum Schutz aller Beteiligten Zuhause!

Elternbrief 25.08.20

Liebe Eltern, in ein paar Tagen beginnt das neue Schuljahr und wir starten in den eingeschränkten Regelbetrieb. Diese erneute Umstellung des Schulbetriebes geht einher mit erneuten organisatorischen Veränderungen. Nachfolgend sind einige Informationen diesbezüglich aufgeführt. Die Umstellung auf den eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario A) bedeutet, dass alle Kinder zurück in die Schule kommen können. Damit wir dies nicht gefährden, bitte ich Sie eindringlich die gebotene Vorsicht sowie die Hygienemaßnahmen weiter einzuhalten und auch Ihr Kind darin zu bestärken. Jeder Jahrgang bildet im Vor- und Nachmittag eine sogenannte Kohorte, innerhalb dieser Kohorte entfällt die Abstandsregelung untereinander. Das Abstandhalten ist weiterhin wichtig gegenüber anderen Kohorten sowie zu Mitarbeitenden. Um dies zu Schulbeginn und Schulende zu gewährleisten, benötigt jedes Kind unter anderem beim Betreten/Verlassen des Schulgeländes einen Mund-Nase-Schutz. Nachdem die Kinder im Klassenraum angekommen sind, können sie den Mund-Nase-Schutz absetzen und waschen sich gründlich die Hände. Der Unterricht wird, wie in den vergangenen Monaten, mit einem offenen Eingang von 8:00-8:15 Uhr starten, um das Ankommen zu entzerren. Bitte beachten Sie, dass wir die Schultüren wie gehabt zu dieser Zeit öffnen werden und auch erst ab dann die Aufsicht der Schülerinnen und Schüler übernehmen können. Wir mussten die Ihnen bekannten Unterrichtszeiten wie folgt anpassen, um den neu hinzugekommenen Ganztag gut zu integrieren: Die Kinder des 1. Jahrganges starten täglich um 8 Uhr. Nach Schulschluss gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an der Mittagsbetreuung von 11:40/12:00-12:45 Uhr. In dieser Zeit ist es möglich, dass die Kinder am Mittagessen teilnehmen. Für die 2. Klassen findet das Mittagessen in der Zeit von 12:45-13:15 Uhr statt. Die Kinder des 2. Jahrganges starten Montag und Dienstag um 8 Uhr. Von Mittwoch bis Freitag starten sie zur 2. Stunde um 8:50 Uhr. Es gibt die Möglichkeit zur Teilnahme an der Frühbetreuung um 8:00/8:15 Uhr. Die Kinder des 3. Jahrganges starten täglich um 8 Uhr. Am Dienstag haben sie eine 6. Stunde bis 13:35 Uhr. Im Anschluss an den Unterricht bis spätestens 14:00 Uhr liegt die Essenszeit des Jahrganges. Die Kinder des 4. Jahrganges starten täglich um 8 Uhr. Am Mittwoch haben sie eine 6. Stunde bis 13:35 Uhr. Im Anschluss an den Unterricht bis spätestens 14:00 Uhr liegt die Essenszeit des Jahrganges. Wir sind sehr froh, dass wir es schaffen konnten, die Kohorten auch im Nachmittagsbereich an den Jahrgängen auszurichten und ein Zusammenlegen von Jahrgängen zu vermeiden. Die Endzeiten des Ganztages bleiben unverändert. Der Ganztag von Mo-Mi endet wie gewohnt um 16 Uhr, die Betreuung der Gemeinde endet am Donnerstag um 16 Uhr und am Freitag um 15 Uhr. Wir werden unterschiedliche Eingänge für die verschiedenen Kohorten verwenden. Durch diese und weitere Maßnahmen können wir einer Maskenpflicht in den Pausen vorbeugen. Das Betreten der Schule durch nicht in der Schule tätige Personen muss auf das Mindestmaß begrenzt bleiben. Eine Begleitung des Kindes ist daher nicht möglich. Alle diese Personen benötigen eine Voranmeldung und die Kontaktdaten müssen auf einem Kontaktformular dokumentiert werden. Sollte es ein Kind geben, das aufgrund eigener Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe dennoch im Homeschooling verbleiben soll, nehmen Sie bitte per Mail Kontakt auf (sekretariat@grundschule-ashausen.de), damit wir Ihnen einen Vordruck für das hierfür benötigte Attest zukommen lassen können. Die erneute Umstellung des Schulbetriebes wird sicherlich an der einen oder anderen Stelle einen Stolperstein bereithalten, so dass es sein kann, dass weitere Anpassungen notwendig werden. Die Erfahrungen der vergangenen Monate stimmen mich jedoch positiv, dass wir auch das neue Schuljahr gemeinsam gut gestalten werden. Herzliche Grüße Carsten Sistenich

Neues aus dem Schulleben

Kontakt

Grundschule Ashausen
Ashausener Straße 129
21435 Stelle

Telefon : 04174/645616
Email: sekretariat@grundschule-ashausen.de